5 Tipps, wie du günstig an Bücher kommst!

Öffentlicher Bücherschrank/ Bücherbox

Solche Schränke gibt es in vielen Städten – manchmal handelt es sich auch um eine alte Telefonzelle oder eine Bücherbox. Du kannst dich kostenlos an den Büchern bedienen, sie nach dem Auslesen entweder zurückstellen oder den Bücherschrank mit alten Exemplaren aus deinem eigenen Regal bestücken.


Bücherei

Klar, in der Bücherei kommst du am einfachsten an günstige Bücher. Das Ausleihen kostet nichts, gegebenfalls musst du einen niedrigen Jahresbeitrag für den Büchereiausweis zahlen. Das ist eine tolle Idee für wahre Leseratten, die mehrere Bücher im Monat verschlingen, aber zu Hause wenig Platz haben, um diese aufzuheben.


Tauschbörse

Auf diversen Tauschbörsen kannst du deine ausgelesenen Bücher eintauschen gegen neues Lesematerial. Das ist in der Regel sogar kostenlos, du zahlst nur den Versand. Eine tolle Alternative, denn so hast du viel Auswahl und schaffst gleichzeitig Platz in deinem Bücherregal!


Mängelexemplare

Es gibt verschiedene Online-Platformen, die Mängelexemplare anbieten, wie beispielsweise Arvelle. Die Bücher sind neu und ungelesen, können aber unter Umständen kleine Mängel aufweisen. Keine Angst, es fehlen keine Seiten! Meistens gibt es Eselsohren oder der Druck ist auf der ein oder anderen Seite nicht ganz gerade. Dein Lesevergnügen wird dadurch aber nicht geschmälert! Die Mängelexemplare bekommst du super günstig und kannst sogar bis zu 90% sparen!


Trödelmarkt

Auf dem Trödelmarkt gibt es immer einige Stände, die gebrauchte Bücher anbieten. Diese bekommst du meistens schon für ein paar Euro. Falls du am gleichen Stand mehrere Bücher kaufen möchtest, verhandele einen günstigeren Preis. Die Auswahl auf dem Trödelmarkt mag nicht besonders groß sein, mit etwas Glück kannst du trotzdem ein Schnäppchen machen. Meistens findest du insbesondere Klassiker – oder entdecke doch auch mal was ganz Neues!

Auf dem Trödelmarkt gibt es immer günstige Second Hand Bücher

Schreibe einen Kommentar