Bring Glanz in dein Badezimmer mit einfachen Haushaltsmitteln!

Lass in Zukunft ruhig scharfe Reinigungssprays, Bleichmittel und Chemiekeulen im Schrank – du bekommst dein Badezimmer auch mit einfachen Hausmitteln blitzsauber. Dabei schonst du nicht nur deinen Geldbeutel, sondern es ist auch besser für deine Gesundheit.

Aggressive Reinigungsmittel müssen nicht sein – schau dich mal nach Alternativen um, die du im Küchenschrank findest

Folgende Hausmittel brauchst du für deine nächste Badezimmer-Putzaktion:

  • Backpulver
  • Essig
  • Cola
  • Zitronensaft
  • Buttermilch
  • Salmiakgeist

Rück verkalkten Duschköpfen zu Leibe

Wenn du besonders kalkhaltiges Wasser bekommst, lassen sich die unannsehnlichen Flecken an den Armaturen leider nicht vermeiden. Im schlimmsten Fall ist sogar der Duschkopf richtig verstopft und das Wasser spritzt nach allen Seiten. Mit einem einfachen Trick erstrahlt der Duschkopf jedoch bald schon wieder in neuem Glanz und das Wasser strömt ohne Probleme! Schraube den Duschkopf ab und leg ihn über Nacht in eine Schale mit Essigwasser. Alternativ kannst du das Essigwasser auch in einen Plastikbeutel füllen, diesen über den Duschkopf stülpen und festbinden. Nach ein paar Stunden bist du den lästigen Kalk los!


Mit etwas Cola blitzt deine Toilettenschüssel wieder

Es macht definitiv keinen Spaß, die Toilette zu reinigen! Gegen hartnäckigen Urinstein und unschöne Flecken greifen wir oft zu starken Chemikalien wie Bleichmittel. Dabei muss das gar nicht sein. Falls du noch etwas Cola im Kühlschrank stehen hast, gieß sie in die Toilettenschüssel und lass alles mindestens zwei Stunden einwirken. Jetzt nur noch nachspülen und fertig!


Glänzende Armaturen mit Zitronensaft

Zitrusfrüchte verhelfen dir zu strahlend sauberen Armaturen. Gib ein wenig Zitronensaft in eine Sprühflasche und sprühe Wasserhahn, Mischbatterie & Co. damit ein. Nach kurzer Einwirkzeit alles sorgfältig mit Wasser nachspülen und trocken wischen.


Backpulver und Essig spülen deine Rohre frei

Wenn man den Abfluss der Badewanne oder Dusche nicht mit einem Plastiksieb schützt, sammeln sich Haare schnell zu unansehnlichen Klumpen zusammen und verstopfen den Abfluss. Als Ergebnis läuft das Wasser nicht mehr richtig ab und es entstehen unter Umständen unangenehme Gerüche. Versuche die Haare zunächst mit einer Art Flaschenbürste herauszuholen. Für größere Verstopfungen kannst du Backpulver in den Abfluss schütten und mit Apfelessig nachspülen. Dadurch entsteht eine chemische Reaktion, die Haare lösen sich auf und dein Abflussrohr ist wieder komplett frei.


Buttermilch lässt Badewannen wieder strahlen

Emaille und Acryl Badewannen müssen vorsichtig gereinigt werden. Verwende weiche Putzlappen und schonende Reinigungsmittel. Falls deine Acryl Badewanne auch nach dem Putzen noch stumpf aussieht, gönne ihr eine Politur mit Buttermilch. Das bringt neuen Glanz!


Leinöl gegen stumpfe Fliesen

Fliesen putzen gehört wohl zu den unangenehmsten Aufgaben während der Badezimmerreinigung. Die Fugen bekommst du ebenfalls mit etwas Backpulver und Wasser schön sauber. Verwende zum Schrubben eine alte Zahnbürste. Falls die Fugen trotzdem etwas strumpf aussehen, gib ein paar Tropfen Leinöl auf einen Putzlappen und schon strahlen die Fliesen wieder!


Verwende Salz statt Scheuermittel

Scheuermittel ist viel zu aggressiv und kann die Oberflächen in deinem Badezimmer beschädigen. Verwende stattdessen besser Salz, So löst sich auch verkrusteter Schmutz schnell


Regelmäßig vorbeugen ist die halbe Miete

Damit du es in Zukunft einfacher hast mit dem Putzen, beuge Kalkflecken und Schimmel so gut es geht vor. Verwende ein Plastiksieb, um einen verstopfen Abfluss zu vermeiden. Nach der Dusche kannst du die Wanne schnell mit Wasser abbrausen – so bleiben keine Seifenreste zurück. Wische außerdem die Armaturen trocken. Ganz wichtig: Regelmäßig lüften! Feuchtigkeit ist die perfekte Vorraussetzung zur Schimmelbildung, also lass nach dem Duschen immer für etwa zehn Minuten das Fenster weit offen.

 

Schreibe einen Kommentar