10 lustige Valentinstags-Geschenke für Männer für weniger als 20€

Am Valentinstag möchte man seiner besseren Hälfte zeigen, wie wichtig er oder sie ist. Frauen werden dabei bevorzugt mit einem Rosenstrauß oder edlen Pralinen, manchmal sogar mit teurem Schmuck beschenkt. Wenn es darum geht, dem Liebsten eine Freude zu machen, wird es jedoch schon etwas kniffeliger. Etwa auch Rosen schenken?! Nee. Schokolade? Langweilig.

Wenn man gerade in einer mehrjährigen Beziehung irgendwann auch sämtliche Fotogeschenke, selbstgebastelte Gutscheine und Kurztrip-Ideen ausgeschöpft hat, ist es höchste Zeit für etwas wirklich Ausgefallenes! Mit diesen 10 lustigen und schrägen Geschenken kannst du deinen Herzmann am Valentinstag überraschen. Es muss ja schließlich nicht immer romantisch sein – viel wichtiger ist es, dass du mit einer witzigen Aufmerksamkeit genau richtig liegst! Und damit du nach dem Tag der Liebe nicht pleite bist, haben wir hier nur Geschenke herausgesucht, die dich weniger als 20€ kosten.


111 Orte, die Mann gesehen haben muss – 14,95€

Der Reiseführer der etwas anderen Art stellt deinem Partner außergewöhnliche Orte vor – eben speziell für den Mann. Falls dein Liebster also schon immer mal wissen wollte, wo guter Whisky hergestellt wird oder wie eine Schmiederei von Innen aussieht, dann solltest du ihm dieses Buch besorgen!


Kronkorken-Dartscheibe – 19,95€

Egal ob beim nähsten Männerabend oder zum Zeitvertreib zu Hause – diese Dartscheibe sorgt garantiert für Lacher! Statt mit klassischen Dartpfeilen erzielt ihr hier mit Kronkorken Punkte. Und die fallen ja mit ein paar Bierchen schnell mal an…


Trinkgürtel – 14,95€

Dieser Gürtel ist der perfekte Begleiter zum Junggesellenabschied, Festival oder auch einem (Männer-)Wandertag! Darin werden bis zu 6 Bierdosen gleichzeitig kühl gehalten und sind so immer griffbereit.


„Macht das alles!“ Lose für Paare – 11,90€

Hier kommt ein Geschenk für euch beide! Mit diesen 50 Losen könnt ihr euch ständig etwas Neues vornehmen und zusammen Spannendes erleben – egal, ob es ein romantisches Picknick im Riesenrad ist oder ihr euch dazu entscheidet, ein Wochenende lang alle elektronischen Geräe auszuschalten! Zeit zu Zweit mal ganz anders…


„Don’t break the Bottle“ Geduldsspiel – 14,90€

Dieses lustige Geduldsspiel stellt durstige Männer auf die Probe. Um an das leckere Bier zu kommen, muss man die Flasche erst einmal aus dem verflixten Behälter lösen – Vorsicht, bei einem Fehler ist am Ende alles noch heilos verstrickt. Aber keine Sorge, trotzdzdem muss niemand an dem Spiel verzweifeln und zur Schere greifen, eine Zeichnung mit der Lösung liegt natürlich bei.


Bier-Aufschäumer – 14,94€

Ein schönes, kaltes Bier schmeckt am besten mit einer ordentlichen Schaumkrone. Falls es beim Ausschenken mal nicht so klappt, oder das Bier schon etwas schal geworden ist, dann hilft der Aufschäumer weiter. Schon schmeckt das Bier wie in der Stammkneipe!


„Sparen oder Bier“-Spardose – 14,90€

Sparen oder doch lieber ein kühles Bierchen zischen mit den Kumpels? Manchmal ist die Wahl gar nicht so einfach. Diese Spardose nimmt bem Beschenkten die Entscheidung ab: Wer hart arbeitet, darf auch feiern, also her mit dem Bier!


Schwimmende Getränke-Insel – 14,90

Egal, ob im Sommer am Badesee oder sogar im Pool während des Urlaubs: So habt ihr beide ein kühles Getränk immer griffbereit. Die schwimmende Getränke-Insel läst sich sogar an einem Boot befestigen. Vielleicht habt ihr ja Lust auf eine spannende Kanufahrt oder auch einen romantischen Bootsausflug mit einem Glas Wein?


Whiskey Duschgel – 6,95€    

Wenn dein Freund ein echter Whiskeyliebhaber ist, dann schenk ihm doch dieses lustige Duschgel. Es wird in einem edlen Karton geliefert und pflegt Männerhaut mit ausgewählten Inhaltsstoffen. Echter Whiskey ist übrigens nicht drin – dafür sorgt die Flasche bestimmt für einige Lacher.


Schaumbad Bierkur – 8,95€       

Mit diesem Schaumbar „Bierkur“ wird das Vollbad richtig männlich! Hinter dem witzigen Behälter – der einer Bierflasche nachempfunden ist – verbrigt sich ein zweikomponentiges Öl-Schaumbad mit Extrakten aus Bierhefe und Hopfen.

 

Love is all around: Valentinstags-Bräuche weltweit

Weisst du eigentlich, warum wir heutzutage den Valentinstag feiern?

Angeblich geht der Brauchtum auf das selbstlose Handeln des Bischof Valentin von Terni zurück. Unter Kaiser Claudius II. war es Soldaten verboten zu heiraten, denn der Herrscher war der Ansicht, dass unverheiratete Männer mit mehr Elan und Kampfgeist in den Krieg ziehen. Bischof Valentin traute Paare aber dennoch heimlich und zwar nach christlichem Ritus. Nach der Zeremonie überreichte er den von ihm getrauten Paaren eine Blume aus seinem Garten. Es heißt, die von ihm geschlossenen Ehen sollen besonders glücklich gewesen sein. Leider gab es für den Bischof kein Happy End: Er wurde am 14. Februar 268 auf Befehl des Kaisers hingerichtet. Heutzutage gilt Valentin von Terni als Patron der Liebenden.

In Deutschland wird der Valentinstag seit den 1950er Jahren gefeiert, nachdem der Brauch aus den USA überliefert wurde. Hierzulande und in den meisten anderen Ländern in Mitteleuropa werden am Valentinstag Blumen oder Pralinen überreicht, doch wie feiern andere Länder den Tag der Liebenden?


Japan

In Japan schenken Frauen Männern Schokolade, um ihre Anerkennung zu zeigen. Es bekommen jedoch nicht nur die Partner ein Geschenk, sondern auch Freunde, männliche Familienmitglieder und sogar Chefs. Hierbei gilt die Schokolade als Zeichen des Respekts. Dabei spricht man von “Pflichtschokolade”, giri-choco genannt. Diese Schokolade ist normalerweise gekauft, die Verpackung ist einfacher und somit wesentlich preisgünstiger. Den Partner oder Ehemann beschenkt man stattdessen mit hochwertiger Schokolade, für die man sich extra viel Mühe gemacht hat. Diese wird honmei genannt und ist normalerweise selbstgemacht. Die Verpackung ist reich verziert – je teurer, desto wichtiger ist der Beschenkte der Schenkerin. Ganz leer gehen japanische Frauen übrigens nicht aus. Am 14. März wird das Pendant zum Valentinstag gefeiert, der “White Day”. Nun erhalten Frauen von den Männern weiße Schokolade, um sich für die Gabe im Monat zuvor zu bedanken.


Südkorea

Einen ähnlichen Brauch wie in Japan gibt es auch in Südkorea. Dort wurde die Sitte aber noch um den “Black Day” am 14. April ergänzt. Wer sowohl am Valentinstag, als auch am “White Day” leer ausgegangen ist, tröstet sich an diesem Tag mit einer Portion Nudeln mit einer speziellen schwarzen Soße. Dieses Gericht wird  Jajangmyeon genannt.

Am „Black Day“ essen Singles in Südkorea traditionell Jajangmyeon

China

In China wird der Tag der Liebenden nicht am 14. Februar gefeiert. Stattdessen fällt das Qixi-Fest auf den 7. Tag des 7. Monats im chinesischen Mondkalender. Ihm zugrunde liegt die Volkssage vom Kuhhirten und der Weberin. Der Sage nach wurden die beiden Liebenden vom Himmelskaiser getrennt, weil sich die Tochter der Himmelskaiserin in einen einfachen Sterblichen verliebt hatte. Nur einmal im Jahr dürfen sie sich noch treffen und vergießen während ihrer Zusammenkunft je nach Interpretation viele Tränen der Freude oder des Kummers. Während des Qixi-Fest besuchen die meisten Chinesen einen Tempel, beten und bringen Opfer dar.


Südamerika

In Südamerika wird der Valentinstag laut gefeiert: Zahlreiche Paraden und Umzüge ziehen durch die Straßen, außerdem wird alles mit Blumen und Lichtern geschmückt. Auch in Südamerika werden hauptsächlich Blumen und Schokolade verschenkt.


Thailand

Angeblich erleben 80% der thailändischen Frauen am Valentinstag ihr Erstes Mal. Besorgte Eltern lassen daher Teenager an diesem Tag ungern aus dem Haus, in Bangkok gilt sogar eine Ausgangssperre nach 22 Uhr. Nicht selten werden in den Schulen vor Valentinstag sogar Kondome verteilt und die Polizei patroulliert die Straßen, um küssende Paare zu trennen. Der Austausch von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit ist übrigens in Thailand grundsätzlich unüblich.


Finnland

In Finnland wird der “Tag der Freundschaft” gefeiert. Hier beschenkt man Freunde und Bekannte mit selbstgebastelten Karten und kleinen Aufmerksamkeiten.


Italien

Verliebte treffen sich in Italien gerne auf Brücken und bringen ein Liebesschloss an. Dieses kann mit den Namen des Pärchens graviert sein oder auch mit dem Datum des Beziehungsbeginns. Die Liebenden werfen die Schlüssel für das Schloss ins Wasser und wünschen sich was.

Liebesschlösser in Italien

Nigeria

In Nigeria kommen alle Generationen zusammen. Man feiert ein Volksfest mit Jung und Alt, Freunden und Familie. Hier gibt es Ballons, gutes Essen, viel Musik und Tanz, dazu wundervolle Dekoration und Lichter.

 

 

Budgetfreundliche DIY Valentinstags-Geschenke

Am 14. Februar machen Blumenhändler wohl so viel Umsatz wie nie zuvor im Jahr. Auch Schokolade wird am Valentinstag gerne geschenkt, gefolgt von Parfüm, Schmuck und Fotogeschenke. Andere geben an diesem Tag Unsummen aus und buchen Kurzreisen oder gehen in schicke 5-Sterne-Restaurants. Dabei muss eine kleine Aufmerksamkeit gar nicht viel kosten! Etwas Selbstgebasteltes ist individuell und zeigt, dass du dir bei der Vorbereitung richtig Mühe gemacht hast. Immerhin kommt es viel eher auf die Geste an und man kann auch mit einem süßen DIY-Geschenk „Ich liebe Dich“ sagen. Hier haben wir ein paar Ideen für budgetfreundliche DIY Valentinstags-Geschenke zusammengetragen:


Öffne mich, wenn…-Box

In dieser Box geht es eigentlich nur darum, Kleinigkeiten einzupacken und mit lustigen Sprüchen zu versehen, damit es deinem oder deiner Liebsten in allen Lebenslagen gut geht. Du kannst hier richtig kreativ werden und viele verschiedene Ideen einbauen. Hier haben wir schon ein paar Vorschläge für dich gesammelt:

  • Taschentücher (wenn du mal traurig bist)
  • Brillen-Putztücher (wenn dir mal der Durchblick fehlt)
  • Tabletten gegen Sodbrennen (wenn es mal brenzlig wird)
  • Buchstaben-Suppe (wenn dir mal die Worte fehlen)
  • Koffeintabletten (wenn du nur noch auf Sparflamme läufst)
  • Lachgummi (wenn du mal was zum Lachen brauchst)
  • Hustenbonbons (wenn du mal krank bist)
  • Etwas Sand und Muscheln (wenn du urlaubsreif bist)
  • Luftballons (wenn du mal Luft ablassen musst)
  • Schokolade (wenn du dir den Tag versüßen willst)
  • Minipackung Salz und Pfeffer (wenn dir mal die Würze im Leben fehlt)

Packe alles in verschieden gemustertes Geschenkpapier ein und klebe den Spruch auf. Nun kannst du die Päckchen in eine Box oder auch einen beklebten Schuhkarton legen und mit etwas Herz-Konfetti oder roten Luftschlangen füllen.


Der etwas andere Blumenstrauß

Sag’s doch mal durch die Blume….wer nicht so auf frische Blüten steht, kann ja mit einem Schokoladen-Bouquet beschenkt werden! Ideen zur Gestaltung gibt es unzählige, deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Schneide beispielsweise aus rosa Papier eine Blütenform aus und beklebe sie mit Schokoladeherzen. Ein Holzspatel dient als Stängel und schon hast du ein süßes Minigeschenk fertig, das auch garantiert nicht den Budgetrahmen sprengt!

Etwas pompöser wird es, wenn du ein Glas mit Herzen bemalst und innen mit einer rosa Serviette oder etwas Stoff auskleidest. Nun kannst du diverse Süßigkeiten wie Lollis, Schokoriegel oder kleine Täfelchen wie Rosen in das Glas stecken!

Du willst Süßes und echte Blumen verbinden? Auch kein Problem! Fülle eine Vase mit M&Ms oder Smarties und stecke echte Rosen hinein. Jetzt muss die Schokolade nur schnell verputzt werden, damit die Rosen an Wasser kommen… 😉


DIY Gutschein

Ein Gutschein ist wohl der Klassiker unter den Valentinstags-Geschenken. Wer jetzt an H&M oder Douglas denkt – nee, Selber machen ist angesagt! Das spart dir nicht nur Geld in der Tasche (das man dann ja in ein schönes Dinner investieren kann), sondern ist auch vorallem viel romantischer und persönlicher! Um deinen DIY Coupon optisch etwas aufzupeppen, versuch es mal mit einem Gutschein im Scratch-Card Design. Nimm dazu eine Karte und gestalte sie individuell nach deinen Vorstellungen. Male in der Mitte drei große Herzen auf und schreibe dein “Versprechen” rein, also sowas wie “1x Rückenmassage” “1x selbstgekochtes Abendessen” usw. Anschließend versiegele alles mit einem weißen Wachsmalstift, indem du über die Herzen reibst. Mische etwas Seife und Acrylfarbe und fülle die Herzen damit zum Schluss aus. Lass alles gut trocknen. Nun kann der oder die Beschenkte mit einem Centstück die Herzen freirubbeln.

Alternativ kannst du auch ganz viele Ideen für “Date-Nights”auf verschiedenfarbige Zettel schreiben und zusammenfalten. Fülle alles in ein Glas mit Schraubverschluss und lass deinen Liebsten oder deine Liebste regelmäßig ein Los ziehen!

Ein DIY Geschenk drückt Wertschätzung aus und zeigt, dass du dir viel Mühe gemacht hast!

 

Kulinarische Liebesgrüße

Eine Schokotorte in Herzform passt natürlich immer und lässt sich toll verzieren. Wie wäre es aber mal mit etwas anderen kulinarischen Liebesgrüßen? Du kannst beispielsweise eine leckere Pizza selber machen und den Teig einfach in Herzform ausrollen. Auch selbstgemachte Pralinen sind eine tolle Idee und gar nicht schwer. Oder organisiere doch zum Frühstück eine Waffelbar mit Selbstbedienung. Hier findest du noch mehr Ideen, wie du deinen Partner am Valentinstag mit etwas Süßem beglücken kannst.


Valentinstagsgeschenke für Freunde

Ein Partner muss ja nicht die einzige Person sein, die man an Valentinstag beschenkt! Vielleicht hast du ja eine Freundin, die gerade eine Trennung durchgemacht hat und etwas Wertschätzung braucht? Oder du willst deinen Freunden einfach mal sagen, wie lieb du sie hast? Dann haben wir hier ein paar klasse Ideen für budgetfreundliche Aufmerksamkeiten für Klassenkameraden, Mitstudenten, Kumpel oder deine beste Freundin!

  • Ein Freundschaftsgedicht
  • Eine Box voller Zettel, auf denen du festhälst, was du an deinem Freund / deiner Freundin besonders magst oder was sie zu einem tollen Menschen macht
  • Ein Kuchen im Glas (den ihr dann beim nächsten Kaffeeklatsch gemeinsam vernichtet)

 

 

 

 

 

Kulinarische Weltreise: Typische Weihnachtsessen rund um den Globus

In Deutschland gibt es zu Weihnachten meist einen deftigen Braten und dazu Beilagen wie Kartoffeln, Rotkraut und Knödel. Für andere Leute ist das klassische Gericht an Heiligabend hingegen ganz einfach Wiener Würstchen mit Kartoffelsalat! Dieses besonders bescheidene Mahl soll an die Armut von Maria und Josef erinnern.

Wenn du Lust hast mal über den sprichwörtlichen Tellerrand zu schauen, dann lies hier, was in anderen Ländern an Weihnachten auf den Tisch kommt! Vielleicht feierst du dein nächstes Weihnachten ja international?


Portugal  

In Portugal hat der  Bolo Rei , der Königskuchen, Tradition.  Dabei handelt es sich um einen weichen Kuchen mit Rosinen, Nüssen und karamellisierten Früchten. Mitgebacken werden eine Bohne und eine Metallfigur. Wer die Metallfigur in seinem Kuchenstück findet, der wird im nächsten Jahr besonders viel Glück haben. Pech, wer stattdessen die Bohne bekommt: Derjenige muss ich nächsten Jahr den Kuchen stellen.


Australien 

Weihnachten bei 30 Grad am Strand? In Australien ganz normal. Hier wird sich an Weihnachten gerne zum Barbecue getroffen.  Als Nachtisch kommen oft Lemingtons auf den Tisch: Dabei handelt es sich um kleine gefüllte Kuchen, die mit Schokoladenglasur überzogen und in Kokosflocken gewälzt werden. Man isst gemeinsam mit Freunden und Familie im Garten oder am Strand. Während wir Deutschen vielleicht eine nachmittägliche Schlittenfahrt planen oder einen Schneemann bauen, können sich Australier nach dem Festtagsschmaus mit dem Surfbrett in die Wellen stürzen!

An Weihnachten können Australier am Strand relaxen

 

Polen  

An Weihnachten geht es in Polen deftig zu. Meist werden Piroggen und Krautgerichte gereicht. Da am Heiligabend traditionell gefastet wird, gibt es erst abends ein großes Festmahl. Fleisch kommt nicht auf den Tisch, stattdessen werden Fischgerichte wie Karpfen oder Hering zubereitet. Übrigens trug man früher genau 12 Gerichte auf – die standen zum einen für die zwölf Monate des Jahres, zum anderen für die zwölf Apostel Christi.


Schweden

In Schweden gibt es am Heiligabend traditionell ein Julbord, eine Art Weihnachtsbuffet. Zunächst wird Glögg gereicht, das ist Glühwein mit Rosinen und Mandeln, sowie traditionelle schwedische Kekse. Beim Hauptgericht wird dann richtig geschmaust: Es kommen eingelegter Hering, Pellkartoffeln, Meeresfrüchte wie Garnelen und Kaviar, Wurst- und Räucherwaren, Pasteten, Köttbullar, Schweinerippchen, Kartoffelgratin, Rotkohl und viele verschiedene Soßen auf den Tisch. Beim Dessert geht es ebenso üppig zu. Neben Käse und Kuchen gibt es traditionell Risgrynsgröt, dabei handelt es sich um eine Art Reisauflauf mit Zimt und Rosinen.


Spanien 

Ein typisches spanisches Weihnachtsdessert ist Turron, eine Variante des Weißen Nougats. Diese Süßigkeit besteht aus Mandeln, Honig, Zucker, Schokolade und Früchten und wird in Stücke geschnitten. Diese Köstlichkeit genießt man typischerweise nach einem Hauptgericht aus Lamm oder Austern.


Italien

Panettone kennt vermutlich jeder. In Italien kommt dieser Kuchen traditionell als Dessert auf den Tisch. Mittlerweile gibt es ihn auch in anderen Ländern mit getrockneten Früchten, in der Zitronen-Variante oder ganz pur zu kaufen. Zum Hauptgang gibt es übrigens traditionell kein Fleisch am Heiligabend.

Panettone, eine italienische Spezialität

England

In England kommt an Weihnachten gerne gefüllter Truthahn auf den Tisch. Aber auch Lamm mit Minzsoße ist ein beliebtes Gericht. Der Plumpudding, auch Christmas Pudding, ist übrigens kein Dessert in dem Sinne – dabei handelt es sich um eine Art Serviettenkloß, der unter anderem Trockenobst, Nüsse und Rindernierenfett enthält. Üblicherweise wird er in Alkohol getränkt und bei Tisch flambiert. Man isst ihn als ersten Gang.

 

 

Party-Queen: So sparst du bei deiner nächsten Silvesterparty

An Silvester möchte man am liebsten eine rauschende Party feiern, Freunde und Familie einladen und gemeinsam das neue Jahr gebührend einläuten. In viele größeren Städten werden gigantische Silvesterparties inklusive Kabarettshow, DJ und mehrgängigem Menü veranstaltet. Klingt toll, oder? Leider schlagen solche Events ganz schön zu Buche, denn Tickets kosten oft sogar über 100€. Dass es auch billiger geht, zeigen wir dir hier. Warum veranstaltest du nicht deine eigene Silvesterparty zu Hause? Mit unseren Spartipps reißt das garantiert kein Loch ins Budget und du kannst mit deinen Freunden und deiner Familie im privaten Rahmen das neue Jahr willkommen heissen.


Plane Unterhaltung für deine Gäste

Bis Mitternacht hat man natürlich einige Stunden zu überbrücken und deinen Gästen soll es ja auch nicht langweilig werden. Denk dir ein paar spannende Spiele aus, die für Unterhaltung sorgen. Wer keine Lust auf Brettspiele hat, kann beispielsweise einen Jenga-Tower besorgen oder Activity spielen.

Damit du dich über schöne Erinnerungsfotos freuen kannst, bereite einen Tisch mit lustigen Foto-Props vor. Die kannst du zwar kaufen, aber auch ganz einfach selbst basteln: Schneide Schnurrbärte, überdimensionale Kussmünder und lustige Nasen aus und klebe sie auf Schaschlikspieße. Wenn du eine Polaroid-Kamera dazu legst, können deine Gäste witzige Schnappschüsse direkt mit nach Hause nehmen oder auch in einem Fotoalbum aufkleben.

Für viele Leute gehört an Silvester der Sketch “Dinner for One” traditionell dazu. Dieser wird normalerweise von einigen Fernsehsendern wie WDR oder ARD im Laufe des Abends übertragen. Im Notfall findest du ihn natürlich auch auf Yotube!

Falls deine Gäste tanzen möchten, räume einen Bereich im Wohnzimmer frei und leg rutschfeste Unterlagen aus. So gibt es keine Unfälle und von deiner Einrichtung geht auch nichts zu Bruch. Schaut euch doch gemeinsam Tanz-Tutorials an und probiert eure neuen Künste direkt aus!


Beim Essen kann man leicht sparen

Beim Raclette lassen sich die Kosten für die Zutaten prima aufteilen

In vielen Haushalten gibt es an Silvester Fondue oder Raclette. Das eignet sich prima zum (Kosten ver)teilen. Jeder bringt etwas mit und dann wird gemeinsam geschlemmt! Wer Lust auf was Neues hat, kann ja auch einen gemeinsamen Pizza-Abend an Silvester planen. Selbstgemachter Pizzateig ist extrem kostengünstig und auch hier könnt ihr euch die Zutaten für den Belag teilen. Alternativ bitte jeden deiner Gäste ein Gericht, Salat oder Dessert mitzubringen und baue auf dem Esstisch ein Silvesterbuffet auf.

Für eine feucht-fröhliche Party kannst du eine große Schale Punsch vorbereiten und ansonsten gilt auch hier: Bitte jeden, etwas mitzubringen! Denk unbedingt auch an anti-alkoholische Getränke, damit sich die Fahrer unter deinen Gästen nicht nur mit Wasser begnügen müssen. Hier findest du ein Rezept für einen leckeren Silvesterpunsch, ganz ohne Alkohol.


DIY-Deko leicht gemacht

Tolle Deko kann man ganz einfach selbst basteln! Bastelanleitungen für Wimpelketten, Lampions und Tischdekoration finden sich beispielsweise hier und hier. Lustige Partyhütchen gehören irgendwie dazu und kommen bei deinen Gästen bestimmt gut an: Schneide dazu aus Geschenkpapier einen Kreis mit etwa 30 cm Durchmesser aus. Schneide den Kreis an einer Stelle bis zur Mitte ein und rolle den Kreis so zusammen, dass ein Hut entsteht. Jetzt kannst du noch ein Band befestigen und die Hütchen beispielsweise mit Federn oder Glitzer verzieren.

Individualisiere deine Party doch mit einem witzigen Thema, wie “20er Jahre” oder “James Bond”. Deine Gäste können verkleidet kommen und du kannst auch die Deko entsprechend gestalten. Vielleicht hast du ja sogar das ein oder andere noch von einer früheren Party zu Hause.

Als kleine Aufmerksamkeit verteile auf den Tellern deiner Gäste Glückskekse – die brauchst du nicht zu kaufen, sondern kannst sie selbst backen und dir lustige Sprüche oder inspirierende Zitate aus dem Internet aussuchen.


Der große Moment: Mitternacht

Der große Höhepunkt um Mitternacht will gebührend gefeiert werden

Um Mitternacht ist es dann so weit: Jahreswechsel! Das ist definitiv der Höhepunkt jeder Silvesterparty und will gut geplant sein. Reserviere für diesen Moment einige Flaschen Sekt und leg sie schon am Anfang des Abends auf Eis. Kurz vor Mitternacht kannst du dann für jeden deiner Gäste ein schönes Glas eisgekühlten Sekt fertig machen. Wem die hochwertigen Champagnergläser zu schade sind, der sollte auf Plastik-Sektgkläser umschwenken. Achtung, entscheide dich für etwas robustere Plastikgläser, die du spülen und wiederbenutzen kannst. So sparst du bares Geld und bist du für die nächste Party schon ausgestattet.

Draußen auf der Straße oder auch im Garten kann man gut das Feuerwerk über der Stadt beobachten. Falls du selbst kein Geld für Raketen ausgeben möchtest, dann probier es doch mal mit dieser Alternative: Verteile Stifte und Papier an deine Gäste und bitte sie ihre Wünsche fürs nächste Jahr aufzuschreiben, also sowas wie “Ich möchte einen schönen Urlaub verbringen”, “Ich wünsche mir gute Gesundheit”,… Bindet die Wünsche an Luftballons und schickt sie um Mitternacht in Richtung Himmel. Vielleicht werden ja ein paar Träume wahr!

Zum Schluss kannst du deine Gäste mit der beliebten Mitternachtssuppe stärken – das ist eine günstige Alternative zu Käse- oder Fischbuffets. Falls etwas davon übrig bleibt, wirf die Reste nicht weg, sondern frier sie portionsweise ein.

 

 

Kreative Resteverwertung nach dem Weihnachtsfest

An Weihnachten wird gemeinsam geschlemmt, geschmaust und gefeiert. Doch irgendwann ist das Fest vorbei und im Schrank türmen sich noch massenhaft Plätzchen, Schokoladen-Weihnachtsmänner und angebrochene Weinflaschen. Vom Festessen sind noch Reste da, die eigentlich viel zu gut sind zum Wegwerfen. Laut dem Hamburger Abendblatt landen in Deutschland jedes Jahr circa sieben bis zehn Millionen Tonnen Nahrungsmittel im Mülleimer – das meiste davon wäre noch verwertbar! Damit du deinen Geldbeutel schonen kannst und vorallem etwas gegen die Nahrungsmittelverschwendung tust, haben wir hier ein paar Tipps für dich, wie du Essensreste von Weihnachten und übrig gebliebene Naschereien verwerten kannst.


Süße Schokoladen-Weihnachtsmänner: Zum (Dahin)schmelzen!

Mit der übrig gebliebenen Schokolade kannst du einiges anfangen: Eingeschmolzen als Schokoladen-Fondue, mit Milch aufgekocht als besonders cremige Heiße Schokolade oder auch in Rührkuchen und Muffins: Zeitlos und garantiert noch super lecker!

Wer sich etwas mehr Arbeit machen möchte, kann sich auch an einen selbstgemachten Schokoladen-Nuss-Aufstrich wagen oder einen hausgemachten Schokopudding kochen. Besonders Kinder freuen sich bestimmt darüber und helfen gerne mit!


Keine ollen Stollen mehr: Zaubere leckere Schichtdesserts für Silvester

Auch Stollenreste kannst du noch prima verwerten

Das ist eine tolle Idee, falls du für Silvester eine große Party geplant hast. Schneide die Stollen in kleine Stücke und schichte sie zusammen mit süßem Pudding oder Quark in ein Dessertglas. Als Topping kannst du beispielsweise Kirschgrütze verwenden und noch ein paar Schokoladenspäne darüber raspeln. Das sieht klasse aus und du kannst mit deinen Gästen an Silvester noch einmal in Weihnachtserinnerungen schwelgen.


Kreativ werden und Neues entdecken

Übrig gebliebener Wein muss nicht weggegossen werden. Als Alternative frier ihn in Eiswürfelbehältern ein und verfeinere später damit Soßen, Suppen oder andere Gerichte. Was vom Festtagsessen übrig geblieben ist, schmeckt auch am nächsten Tag noch. Statt die Reste einfach nur aufzuwärmen, schneide doch beispielsweise Knödel in Scheiben und brate sie in der Pfanne mit etwas Zwiebeln und Speck an. Bratenreste eignen sich kalt sehr gut als Brotbelag und schmecken prima als Sandwich. Du kannst das Fleisch natürlich auch kleingeschnitten als Suppeneinlage verwenden.

Kartoffeln sind eine beliebte Beilage zum Festbraten: Sie schmecken gut und sind dabei extrem sättigend. Gerade deshalb kocht man leider oft viel zu viel! Wegwerfen muss man jedoch nichts. Aus Kartoffeln kann man tolle und kreative Gerichte zaubern: Wie wäre es beispielsweise mit einem mediterranen Auflauf? Überbacke dazu einfach die übrig gebliebenen Kartoffeln, etwas Hackfleisch, Fetakäse und Zucchini. Super lecker und macht Vorfreude auf den nächsten Sommerurlaub!  Man kann natürlich auch Suppen, Pürree oder einen Kartoffelsalat daraus herstellen: Das ist ruck, zuck gekocht und du hast für die nächsten Tage immer wieder eine neue Beilage parat. Das passt sowohl zu Fisch als auch Gebratenem oder ganz vegetarisch zu Gemüsebratlingen.

Kinder freuen sich besonders über gefüllte Kartoffeln: Für dieses einfache und doch raffinierte Gericht höhle die Kartoffeln aus und fülle sie mit Hackfleisch. Anschließend kannst du etwas Käse darüber geben und alles im Ofen überbacken. Wenn du noch Bratensoße übrig hast, reiche sie dazu! So hast du nichts verschwendet und in Minutenschnelle ein leckeres neues Gericht gezaubert.

Falls dir das Brot ausgegangen ist, du aber noch jede Menge Knollen da hast, dann probier doch mal ein leckeres Kartoffelbrot zu backen. Das ist super saftig und schmeckt sowohl pur als auch mit einem Dip!