Lecker Camping-Rezept

Die besten Camping-Rezepte für den schmalen Geldbeutel

Beim Camping ist es gar nicht so einfach gesund und lecker zu kochen. Immerhin gibt es wohl selten einen Kühlschrank und man ist hauptsächlich auf einen Gaskocher angewiesen. Aber keine Sorge, du musst trotzdem nicht deinen ganzen Urlaub damit verbringen, Dosenravioli zu essen! Mit unseren einfachen Camping Rezepten bringst du Abwechselung auf den (Camping)Tisch und gibst dabei nicht einmal ein Vermögen aus!


  1. „Hobo Dinner“

Hobo – also zu deutsch soviel wie Landstreicher – Abendessen klingt ja erst mal nicht so ansprechend. Urteile aber nicht zu schnell! Dahinter verbergen sich köstliche Kartoffelstücke, die mit allerlei Extras in Silberfolie eingeschlagen und auf dem Grill geschmort werden. Der Fantasie sind hier quasi keine Grenzen gesetzt, zu den Kartoffeln kannst du anderes Gemüse, kleingeschnittene Würstchen, Speck und sogar ein Spiegelei geben. Alternativ werde doch mal kreativ und probier es mit Apfelstücken und Zucker (ein leckeres Dessert aus karamellisierten Apfelspalten!) oder Tomaten mit Hühnchen. Während das Hobo Dinner auf dem Grill röstet, kannst du deine freie Zeit für anderes nutzen oder auch einfach mal nur die Füße hochlegen.


  1. Stockbrot deluxe

Einfaches Stockbrot kennen wir ja noch aus Kindertagen. Zeit, ihm ein Upgrade zu verpassen: Spieße Würstchen auf den Stock und wickele anschließend den Teig um die Würstchen herum. Jetzt nur noch wie gewohnt anrösten lassen und genießen!


  1. S’mores

S’mores ist ein amerikanischer Camping-Klassiker! Erhitze dafür Marshmallows über dem offenen Feuer, bis sie schön braun werden. Nun brauchst du nur noch zwei Butterkekse und ein Stück Schokolade. Marshmallow und Schokolade zwischen die Butterkekse stapeln und fertig! Natürlich kannst du auch hier kreativ werden und beispielsweise noch Erdbeeren oder Bananen dazu geben.


  1. Reuben Sandwich

Keinen Sandwich Maker zur Hand? Kein Problem! Um ein Reuben Sandwich (ein weiterer amerikanischer Klassiker!) zuzubereiten, brauchst du nur die Zutaten und etwas Silberfolie. Bereite das Sandwich nach deinem Geschmack vor – mit Schinken, Käse, Gewürzgurken, Speck oder Roastbeef – und wickele die Sandwiches anschließend in Alufolie ein. Die Pakete kannst du nun ähnlich wie das Hobo Dinner über dem offenen Feuer braten lassen.


  1. One Pot Pasta

Du brauchst nur einen Topf, sparst jede Menge Zeit und Geschirr, das du anschließend abwaschen musst: Super, oder?

Bei One Pot Pasta sind dir keine Grenzen gesetzt. Vermische beispielsweise Pasta, leckere Shrimps, frischen Spinat und etwas Sahne in einem Topf und lass alles zusammen kochen. Anschließend mit Gewürzen abschmecken und servieren.

 

 

Schreibe einen Kommentar