DIY Gastgeschenke, mit denen du viel Geld sparst!

Ein Gastgeschenk kommt immer gut, wenn man zu einem Abendessen oder einer Party eingeladen wird. Mit einem kleinen Präsent erkennst du immerhin die Mühe der Gastgeber an und möchtest dich kenntlich zeigen. Meistens greifen wir zu einer Flasche Wein oder einem Blumenstrauß, um den Gastgeber eine Freude zu machen. Doch wie wäre es mal stattdessen mit etwas Selbstgemachten? Ein DIY Geschenk ist nicht nur viel persönlicher, sondern spart dir sogar einen Batzen Geld!

Hier haben wir ein paar Beispiele für dich zusammengetragen, wie DIY Geschenke auch ganz schnell in letzter Minute noch vorbereitet werden können:

 

Duftendes Kräuteröl

Last Minute Idee gesucht? Du brauchst nur eine schöne Flasche, hochwertiges Olivenöl und einige frische Kräuter wie Basilikum oder Rosmarin. Diese werden durch das Einlegen in Öl konserviert und geben ihren Geschmack an das Öl ab. Das Kräuteröl eignet sich hervorragend zum Würzen von Speisen oder schmeckt auch eifnach pur zu Weissbrot.


Selbstgemachte Bodylotion

Kokosnussöl und Sheabutter oder Kakaobutter sind beliebte Basis-Zutaten für selbstgemachte Bodylotions. Du kannst auch noch einen Teelöffel Aloe Vera dazugeben und natürlich ätherische Öle nach Wahl. Lass alles zusammen schmelzen und gib die Lotion in einen Tiegel. Im Kühlschrank hält sich selbstgemachte Bodylotion bis zu drei Tage lang.


Backmischung im Glas

Backmischungen im Glas gibt es mittlerweile sogar in Geschenkläden zu kaufen, doch warum solltest du Geld dafür ausgeben? Das kannst du auch schnell selbst machen! Dafür brauchst du nur ein großes Schraubglas und die trockenen Zutaten deines Lieblingskuchens – also Mehl, Zucker, Schokolade, usw. Schichte alles in das Glas und schreibe auf einem Etikett die Backanleitung sowie die feuchten Zutaten (etwas Eier oder Milch) auf. Fertig!

Es muss natürlich nicht nur bei einem Kuchen bleiben, auch Backanleitungen für pikante Muffins oder Brote lassen sich toll in einem Glas verschenken!


Selbstgetrockneter Tee

Einfacher geht es gar nicht! Dafür brauchst du nämlich nur einige getrocknete Kräuter. Diese kannst du sogar ganz nebenbei auf Spaziergängen sammeln und zu Hause trocknen lassen. Für Tee bieten sich besonders Kamille, Brennessel, Pfefferminze oder Salbei an. Kamille wirkt bekanntlich beruhigend und ist gut bei Magenschmerzen. Mit einer großen Portion an Vitaminen, Kalium und Eisen ist Brennessel-Tee eine echte Nährstoffbombe! Pfefferminze und Salbei sind besonders gut bei Erkältungen und Halsschmerzen. Verpacke die getrockneten Kräuter in einem Säckchen und bringe ein Etikett an – nun braucht der Gastgeber die Kräuter nur noch in etwas heißem Wasser ziehen zu lassen.

 

Schreibe einen Kommentar