Million Dollar Baby? So sieht dein Budget-Outfit spitzenmäßig aus

Manche Frauen sehen einfach immer stylisch aus, die Schuhe passen zum Outfit, die Handtasche zur Bluse…Keine Knitterfalte verunstaltet das perfekt sitzende Kleid und grundsätzlich sehen die Damen aus, als wären sie gerade aus dem Schaufenster eines Luxus-Ladens gestiegen…seufz. Wie machen die das bloß?

Eigentlich ist es gar nicht so schwer, und du kannst das auch! Du willst also dein Outfit nach einer Million Dollar aussehen lassen, dein Konto sieht das aber ganz anders? Befolge einfach unsere Tipps und auch du kannst immer top gestylt und dabei klassisch gekleidet sein – und das mit einem Mini-Budget:


Junge Designer

Es müssen ja nicht immer Prada oder Jimmy Choo sein – die nächste Generation der It-Designer sitzt vermutlich schon in den Startlöchern. Wenn du eine Modedesignschule in der Nähe hast, lohnt es sich, die Abschlussmodeschauen zu besuchen. Hier findest du einzigartige Teile, die du (noch) sehr günstig kaufen kannst. Wer weiß, vielleicht ist die Modestudentin, die du gerade unterstützt hast, die neue Vivienne Westwood? Du hättest auf jeden Fall schon mal ein Trend-Teil im Schrank!


Outlets & Second Hand Märkte

Schau dich öfter mal auf Second Hand – und Vintage-Märkten um, denn hier kannst du echte Unikate abstauben. Eine vintage Sonnenbrille von Dior oder Perlenohrringe von Tiffany’s? Ja, mit ein bisschen Glück und einem geübten Auge ist das alles möglich. Die Teile bekommst du nicht nur für einen Bruchteil des Originalpreises, du kannst dir auch sicher sein, dass vermutlich niemand sonst sie besitzt.

Desinger-Outlets sind eine weitere gute Anlaufstelle, wenn du hochpreisige Luxus-Teile günstiger kaufen möchtest. Je nach Outlet kannst du dir Rabatte in Höhe von bis zu 80% sichern.


Kenzo for…

In den letzten Jahren haben sich immer wieder bekannte Designer mit großen Modeketten zusammengetan, um exklusive Kollektionen auf den Markt zu bringen. Besonders H&M hat schon mit diversen Designern wie Stella McCartney oder Kenzo zusammengearbeitet. Hier kannst du also echte Designerteile abgreifen und das zu einem echten Schnäppchenpreis! Wo sonst bekommst du ein Alexander McQueen Kleid für rund 100€? Schnell sein musst du aber: Die begehrten Kollektionen sind oft schon innerhalb weniger Tage restlos ausverkauft.


Gut kombinierbare Farben

Ganz in Schwarz gekleidet ist zeitlos, klassisch und macht außerdem schlank. Was will man mehr? Nun ja, vielleicht ein bisschen mehr Farbe im Kleiderschrank. Greife zu gut kombinierbaren Farben, denn so kannst du deine neuen Lieblingsteile immer wieder neu zu Outfits zusammen stellen. Verschiedene Beigetöne passen beispielsweise gut zu Weiß, zu angesagtem Bordeauxrot passen sowohl Schwarz als auch Dunkelblau. Auch wenn dir der knallgelbe Pulli im Schaufenster richtig gut gefällt: Lass lieber die Finger davon und greif zu einem hochwertigen Basic Teil.


 Raffiniert kombinieren

Wenn du schon zu echten Designerstücken greifst, dann entscheide dich für stylische Statement-Pieces. Eine trendy Sonnenbrille, eine Handtasche oder ein schicker Blazer stechen besonders heraus und verwandeln ein Alltagsoutfit im Handumdrehen in ein echtes Hingucker-Outfit. Kombiniere deine Key-Items mit zeitlosen Basic Teilen von günstigeren Modeketten. Du siehst also, du brauchst dich gar nicht von Kopf bis Fuß in Vera Wang zu hüllen, um dein Outfit edel wirken zu lassen. 


Klassische Schuhe

Mit passenden Schuhen wertest du jedes Outfit auf. Achte auf hochwertiges Schuhwerk, das gut sitzt und tadellos aussieht. Putzen ist also Pflicht! Achte darauf, dass du echtes Leder richtig pflegst. Es macht außerdem Sinn, jedes Paar Schuhe regelmäßig zu imprägnieren und mit Innensohlen zu tragen.

Die gute Nachricht: Du brauchst keine 200 Paar zu haben, um stylisch auszusehen. Entscheide dich stattdessen für ein paar Klassiker, die du zu vielen Outfits kombinieren kannst: Ein paar weiße Sneaker, schwarze und beige Pumps, ein paar Keilsandalen und schlichte Ankle-Boots mit Absatz sollten sich in jedem Schuhschrank finden.

 

 

Schreibe einen Kommentar