Mit diesen Helferlein verschwendest du weniger Lebensmittel!

Eine WWF-Studie aus dem Jahr 2015 behandelt die Lebensmittel-Krise in Deutschland und trägt den treffenden Titel: “Das große Wegschmeißen”. Denn im Vergleich zu armen Entwicklungsländern haben wir nicht etwa zu wenig zu essen, nein, unsere Krise sieht ganz anders aus. Essen im Überfluss, viel zu viel davon, und das meiste davon landet im Müll, bevor es verbraucht werden kann.

In Deutschland werfen wir jedes Jahr fast 18 Millionen Tonnen Lebensmittel weg – das meiste wäre sogar noch verwertbar! Selbst verdorbene Lebensmittel wären mit ein paar Tricks zu retten gewesen, bevor sie als Gammel-Obst oder verschimmeltes Gemüse in der Mülltonne landen. Hier haben wir ein paar praktische Helferlein zusammengesucht, die dir in Zukunft helfen weniger Lebensmittel zu verschwenden. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für deinen Geldbeutel, denn so sparst du automatisch bares Geld!

 

  • Vakuumiergerät

Wenn du Lebensmittel vakuumierst, halten sie um ein vielfaches länger! Sie verändern weder ihr Aussehen noch ihren Geschmack und können auch in großen Mengen problemlos aufbewahrt werden. Außerdem bleiben alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe erhalten! Selbst das Einfrieren ist möglich, die Haltbarkeit von beispielsweise Fleisch wird dadurch erheblich verlängert, von 6 Monaten im Nicht-Vakuumierten Zustand zu 24-36 Monate im Vakuumbeutel! Die Geräte kosten zwar in der Anschaffung etwas mehr – wie dieses hier für rund 42€ – du sparst jedoch im Endeffekt Geld, denn in Zukunft wirst du weniger Lebensmittel wegwerfen müssen.

 

  • Schaumstoffmatte

Mit diesem speziellen “Life Extender” bleiben Lebensmittel wie Obst und Gemüse länger frisch. Die Luft kann optimal zirkulieren und Schimmelgefahr wird reduziert.

 

  • Sprudelgerät

Jedes Jahr geben wir Unmengen an Geld für etwas aus, was relativ kostengünstig aus dem Hahn kommt: Wasser. Falls du eben kein stilles Wasser magst, brauchst du trotzdem kein Geld für Sprudelwasser auszugeben und kannst dir außerdem das Schleppen sparen. Leg dir einfach ein Sprudelgerät zu! Zum Vergleich: Eine 1 Liter Flasche Mineralwasser beim Discounter kostet circa 20 Cent, Wasser von besonderen Marken hingegen sogar noch viel mehr. Ein Liter selbstgesprudeltes Wasser kostet dagegen nur rund 15 Cent!

 

  • The Food Hugger

Manchmal braucht man eben nur eine halbe Zwiebel oder kann nicht die ganze Paprika verbrauchen. Dann bietet sich der „Food Hugger“ an, denn so bleiben auch angeschnittenes Obst und Gemüse frisch. Klemme einfach die Lebensmittel in die beweglichen Silikonförmchen und schon bleibt alles knackig und hält sich im Kühlschrank wesentlich länger! Diese Form gibt es übrigens auch extra für Avocado-Fans, inklusive Aussparung für den Kern!

 

Wenn du Lebensmittel verschwendest, wirfst du quasi bares Geld weg!

 

  • Spaghetti-Maß

Tierisch Hunger? Dieses witzige Spaghetti-Maß  hilft dir dabei die optimale Nudelportion abzumessen. So wirfst du garantiert nie wieder zu viel gekochte Pasta weg.  Egal ob leichte Kinderportion, ordentlicher Erwachsenenteller oder eine Riesen-Portion im Pferdedesign, in Zukunft brauchst du keine Angst mehr zu haben, dass du dich total verschätzt.

 

  • Bananen-Frischhaltebeutel

Bananen werden leider ruck, zuck überreif. Wenn die Frucht erst mal braun und matschig ist, möchte sie keiner mehr essen. Verpacke deine Bananen also künftig in diesem speziellen Frischhaltebeutel, denn dieser verlängert die Haltbarkeit bis zu 14 Tage! Der Beutel besteht aus mehreren Schichten, inklusive einer Luftpolsterfolie gegen Druckstellen und einem Innen-Netz, das zur idealen Luftzirkulation dient.

 

  • Food Minder

Mit dieser praktischen Erinnerungshilfe vergisst du keine Lebensmittel mehr im Schrank, bis sie verdorben sind. Der „Food Minder“ lässt sich individuell programmieren und hilft dir dabei, die Haltbarkeit von Speisen zu organisieren. Gib einfach die Tage bis zum Ablaufdatum ein und schon erkennst du mit Hilfe einer praktischen Ampel-Farbgebung, was zuerst gegessen werden muss. Leuchtet die Packung grün, kannst du sie noch länger aufbewahren, ein gelbes Licht signalisiert dir, dass du die Nahrung bald aufbrauchen solltest. Vorsicht bei einem roten Licht: Hier ist das Ablaufdatum überschritten. Trotzdem brauchst du die Packung dann nicht sofort wegzuwerfen. Hier haben wir nämlich den Mythos Mindesthaltbarkeitsdatum untersucht.

 

 

Schreibe einen Kommentar