So planst du einen Budget-Roadtrip

Plane deine Route (zumindest ein wenig)

Natürlich soll der Road-Trip nicht in eine Hetzerei ausarten, weil ihr nur versucht die Punkte auf eurer Liste abzuhaken und von gebuchtem Hotel zu gebuchtem Hotel brettert. Das würde ja dem Sinn eines Road-Trips irgendwie widersprechen! Trotzdem ist es sinnvoll, sich vor Reiseantritt einen Plan zu machen. Arbeitet eine Route aus, schaut, wo ihr bei den jeweiligen Stationen günstig unterkommen könnt. Vielleicht gibt es gerade irgendwo ein Angebot oder ihr könnt in einem Hotel das letzte Zimmer günstiger ergattern. Wenn ihr euch stattdessen planlos auf den Weg macht, werdet ihr euch vielleicht ständig hoffnungslos verfahren, verpasst die besten Sehenswürdigkeiten oder dreht auf halbem Weg um, weil ihr es euch anders überlegt habt. Das kostet nicht nur Zeit und Nerven, sondern auch Benzin!


Plane Snacks für unterwegs ein

Lange Autofahrten können ermüdend sein, deshalb plane auf jeden Fall einige Snacks ein und nimm genügend Vorräte mit. Das können beispielsweise Sandwiches, getrocknete Früchte, Müsliriegel, Obst oder selbst gemachtes Granola sein. So habt ihr für zwischendurch immer gleich etwas griffbereit und müsst nicht ständig an einem Fast Food Restaurant oder einer teuren Tankstelle halten. Falls ihr vorhabt zu campen, dann plant günstige Gerichte, die lange satt machen und die man einfach auf einem Gaskocher zubereiten kann. Chili Con Carne, Nudeln mit Pesto und Cous Cous mit Gemüse sind nur einige Ideen. Ein Einweggrill eignet sich prima, um schnell ein paar Würstchen oder Grillkäse zuzubereiten.


Mietwagen vs. eigenes Auto

Hier bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als gründlich durchzurechnen. Schnapp dir einen Stift und Taschenrechner und kalkuliere, wo du eher sparen kannst. Falls du beispielsweise nur eine Woche unterwegs bist, dein Auto aber viel Benzin verbraucht, kann es sich trotzdem lohnen einen Sprit effizienteren Wagen zu mieten. Außerdem schonst du dein eigenes Auto vor Verschleiß.


Beschränke dich auf das Wesentlichste

Das ist wohl der wichtigste Tipp und zugleich der Schwierigste: Indem du dich einschränkst und auf bestimmte Dinge verzichtest, kannst du am meisten Geld sparen. Frage dich: Brauche ich wirklich dieses teure Andenken? Ist es mir wirklich so viel Geld wert, in einem teuren Hotel zu übernachten oder tut es auch ein billigeres?

Natürlich, Versuchungen lauern überall und manchmal ist es ganz schön schwer zu verzichten. Bedenke aber, dass du für einen wirklich gelungenen Roadtrip so gut wie nichts brauchst: Das Nötigste an Kleidung, vollwertige und gesunde Ernährung und natürlich gute Gesellschaft – auf alles andere kann man verzichten!

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar