Oster Gutscheine 2017

Blume2000.de
Chocolissimo
Christ
Happy Socks
Hunkemöller
Swarovski
Tchibo
Saturn
Watch Shop

Was ist die Bedeutung von Ostern?
An Ostern wird die Wiederauferstehung Jesu gefeiert. Nach dem christlichen Glauben wurde nämlich am Ostersonntag das leere Grab des Heilands entdeckt. Das Osterfest wird also schon seit fast 2000 Jahren von Christen auf aller Welt gefeiert – tatsächlich ist es der wichtigste Feiertag im christlichen Kalender!
Ostern lässt sich übrigens – anders wie Weihnachten – nicht auf ein bestimmtes Datum festlegen, sondern orientiert sich an den Mondphasen. Deshalb feiern wir Ostersonntag immer am Sonntag nach dem ersten Vollmond nach Frühlingsanfang. Normalerweise liegt dieser Zeitraum zwischen dem 22. März und dem 25. April.
Woher der Name „Ostern“ stammt ist nicht vollkommen geklärt. Vermutlich leitet er sich aber von der angelsächsischen Frühlingsgöttin Eostre ab. Aber auch die germanische Göttin der Fruchtbarkeit, Ostara, kommt als Namenspatin infrage.


Bekannte Osterbräuche
In Deutschland hat die Ostereiersuche eine große Tradition. Dazu verstecken Eltern gerne bunt gefärbte Eier in Nestern im Garten und lassen die Kinder danach suchen. Dieser Osterbrauch ist übrigens schon seit dem 17. Jahrhundert bekannt! In Geschäften lassen sich um die Osterzeit vorallem Schokoladeneier und –hasen kaufen. Doch moment mal, ein Hase, der Eier legt, bunt bemalt und in Nestern versteckt? Woher kommt eigentlich dieser Glaube?
Der Hase steht für Fruchtbarkeit und Neuanfang, deshalb ist es gut möglich, dass das Tier deshalb mit dem Osterfest in Verbindung gebracht wurde. In der Vergangenheit waren dem Glaube nach je nach Region auch schon Fuchs, Kuckuck oder Hahn in der Vergangenheit für das Ostereier verstecken zuständig.
In vielen Gegenden Deutschlands wird ein Osterfeuer entzündet, was sich aus einem heidnischen Brauch entwickelt hat: Durch das Feuer soll die Sonne auf die Erde gezogen werden – dann kann sie sich nach dem langen kalten Winter wieder erwärmen und Früchte tragen.


Wie wird Ostern in anderen Ländern gefeiert?
Nicht überall wird Ostern wie in Deutschland gefeiert. In vielen Ländern gibt es interessante andere Bräuche. In Italien sind am Karfreitag Prozessionen üblich, außerdem trifft man sich mit der Familie zum Ausflug. Ein traditionelles Gericht an Ostern ist die Torta di Pasquetta, ein salziger Kuchen aus Eiern und Spinat.
In Finnland hingegen wird das Osterfest und damit die Zeit der Trauer gerne laut verabschiedet: Kinder ziehen mit Trommeln durch die Straßen und machen ordentlich Radau. Laut geht es auch in Schweden zu: Hier gibt es am Osterfest sogar Feuerwerkskörper. So sollen die bösen Osterhexen verjagt werden. In Mexiko hingegen wird Ostern ausgelassen gefeiert, mit viel Musik und bunten Girlanden.